Leckagen von Ventilen mittels Differenzdruckprüfung detektieren

Die Differenzdruckprüfung ist eine effektive und kostengünstige Art die Dichtheit von Bauteilen (z.B. im Automotive-Bereich) zu testen. Dies gilt insbesondere für Ventile oder auch O-Ringe. Für kleine Mengen (Volumina) ist diese Dichtheitsprüfung besonders gut geeignet.

Prüfobjekt

  • Ventile

Aus der Praxis

Druckdifferenz Lecktester Ventile

Differenzdruckprüfung – Prüfstation mit zwei Prüfnestern – Ventile (Automotive)

2 Prüfkammern – 1 Artikel


Abmessungen (B/H/T)
3100 mm x 2400 mm x 1750 mm
3100 mm x 1750 mm (Grundfläche ca. 5,43 m²)


Ausstattungsmerkmale
manuelles Teilehandling
automatische Abdichtung
automatische Dichtheitsprüfung
3-Fachprüfung
iO-Signierung (Stempelung)


Prüfbedingungen

Prüfung 1: Druckdifferenz
Prüfdruck: 150 mbar Maximaler Luftaustritt: < 100 ml/min
Prüfung 2: Durchflussprüfung
Prüfdruck: 15 mbar Maximaler Luftaustritt: > 35 l/min
Prüfung 3: Durchflussprüfung
Prüfdruck: -30 mbar Maximaler Luftaustritt: > 1 l/min


Technische Daten
Effektive Taktzeit: 25s
Kapazität: 144 Teile/h
Prüfgas: Luft

Kontakt